Den richtigen Weg einschlagen

Am letzten Freitag haben wir eine Geschichte über das “Coconuts Sail Team” mit euch geteilt, in der es um die Liebe und Leidenschaft für das Reisen und die See ging. Heute wollen wir euch die Geschichte von Sarah Ryan Hudson erzählen: Sarah spricht von dem Beginn ihrer Segelkarriere und der tiefen Beziehung zwischen ihr und der 40 Jahre alten Sunfish ihrer Mutter.

“Meine Mama LJ war eine wundervolle Person und eine noch bessere Freundin für mich. Ich konnte mich immer auf sie verlassen. Sie war immer an meiner Seite, wenn ich sie gebraucht habe. LJ hat ihre Liebe zum Segeln mit mir geteilt. Meine Mama ist mit dem Segeln auf der Sunfish aufgewachsen. Als ich noch ein kleines Mädchen war, brachte mir LJ das Segeln vor ihrer Heimat, den Long Islands bei. Dennoch brauchte ich irgendwann Abstand vom Segeln. Ich studierte fernab des Wassers und hatte so keine Möglichkeit mehr, meine Freizeit auf dem Boot zu verbringen.

Im Jahr 2014 verlor meine Mama LJ ihren zweiten Kampf mit Krebs. Meine Geschwister und ich erbten ihre 40 Jahre alte Sunfish. Das Boot liegt noch immer im Wasser und wir planen gerade, wie wir die Sunfish restaurieren wollen. Jedes Mal, wenn wir auf die Sunfish gehen, fühlt es sich so an, als ob wir einen Nachmittag mit unserer LJ verbringen.

Moving in the right direction

Nachdem Mama verstarb fühlte ich mich verloren. Ich lebte in Virginia und begann zu realisieren, was mir fehlte. Ich musste wieder zurück an die Küste ziehen. So bewarb ich mich auf Jobs überall entlang der West- und der Ostküste. Als ich das erste Mal auf der Brücke in Richtung Norfolk fuhr, war ich überglücklich. Ich spürte, dass ich mich in die richtige Richtung bewegte und fuhr grinsend in meine neue Heimat.

Ich packte meine Sachen in Charlottesville und zog nach Norfolk, die Stadt der Meerjungfrauen. Nach ein paar Monaten schloss ich mich einer Segelgruppe an. Am darauffolgenden Tag traf ich die Liebe meines Lebens: Thomas.

Im Jahr 2017 sind wir zusammen bereits über 100 Tage gesegelt“

Moving in the right direction

Im Moment arbeitet Sarah als Segellehrerin dort, wo sie Thomas kennengelernt hat. Die Beiden haben einen Blog gestartet, der „Sincerely Sarah Ryan“ heißt. Thomas und Sarah suchen einen Katamaran, mit dem sie hoffentlich ihren Traum von einer Weltumsegelung realisieren können. Folgt Sarah in den sozialen Medien! (Instagram, Twitter, Youtube).

 

***

Stopp! Bevor du gehst…

Wir sind Harba und wir wollen dein Leben an Bord einfacher machen. Wir haben eine App entwickelt, die es dir erlaubt, deinen Liegeplatz im Voraus zu buchen. Weißt du was? Es kostet dich dabei keinen Cent!

Lade dir die Harba App noch heute kostenlos herunter. Sie gibt’s im App Store oder bei Google Play – Wir sind schon bald in einem Hafen in deiner Nähe verfügbar!

Falls du mehr wissen willst, dann besuch uns doch im Web unter Harba.co.

Feel free to comment below.

Leave a Reply